childrens-hope-school


Hinterlasse einen Kommentar

Besuch Jahresende 2016/2017

Es ist an der Zeit wieder einmal über die Entwicklung der Schule zu berichten. Während unserem Aufenthalt in Kenia, konnten wir Dank der Gebrüder Hallwyler, Rothrist, eine wunderschöne Unterkunft bauen lassen. Am 27. Februar 2017 werden unsere 16 Kids vom Provisorium ins Waisenhaus umziehen.

Vom Schreiner aus dem Dorf liessen wir weitere Betten, 2 Tische und 4 Bänke anfertigen, so können die 16 Waisenkinder die Mahlzeiten am Tisch einnehmen und jedes Kind hat sein eigenes Bett und die Hostelmutter muss nicht mehr am Boden schlafen. Weiter wurden 9 Pulte für die Lehrer angefertigt und ins Schulzimmer gestellt. Ein Schweizer, der in Kenia wohnt, zimmert für jedes Kind eine eigene Kleiderkiste, die unter dem Bett platziert werden. Herzlichen Dank für die Unterstützung.

Eine weitere Delegation aus der Schweiz fliegt am 25. Februar 2017 für 3 Wochen nach Kenia. In dieser Zeit werden weitere 4 Toiletten für die Schüler gebaut, die von Symphasis finanziert werden. Ganz herzlichen Dank.img_8331 img_8329 img_1533

Am Marktstand werden Früchte und Gemüse verkauft, um zu überleben

img_1440

 


Hinterlasse einen Kommentar

Eine wahre Freude

Im September besuchten das Vorstandsmitglied Beat Marti und die Gönnerin Ursula Schneeberger die Schule in Umoja, Kenia. Mit ihrem gesammelten Geld wollten sie einen  Spielplatz bauen.  Bei ihrer Ankunft erfuhren die beiden, dass das Dach des traditionellen Schulhauses unbedingt mit Palmenblätter neu belegt werden muss, da es in die Schulzimmer regnete. So wurde ein Teil des Geldes für das neue Dach verwendet und mit dem Rest konnten doch noch 4 Schaukeln gebaut werden.

img_7551 img_7577 img_7543 img_7574


Hinterlasse einen Kommentar

Patenschaften und Rückmeldung aus Kenia

Von unseren 155 Schülern haben bereits 55 Kinder eine Patin/Pate gewinnen können. Eine Patenschaft kostet Fr/Euro 20.00 im Monat. Damit  sind Uniform, Schuhe, 2 Mahlzeiten pro Tag und Schulbücher des Patenkindes gedeckt.

Zur Zeit ist ein Vorstandsmitglied vor Ort. Beat Marti traf gut ernährte und fröhliche Schüler, die sich in der Schule wohlfühlen.

Die 13 Schüler, die auf dem Areal wohnen, haben sich gut eingelebt. Zu hoffen ist, dass die Kinder bald in einem Waisenhaus leben können und der momentane Waisenraum im Schulhaus als Klassenzimmer benutzt werden kann.

Am 9. November fliegt eine weiteres Team nach Kenia, um die Schule zu unterstützen. Auch der Repräsentant aus Deutschland wird vor Ort sein. Gemeinsam unterstützen wir das Projekt vor Ort.